Vortrag von Herrn Dr, Tomiak zum Thema Schmerzen

Dieses Forum ist für alle Beschwerden/Anliegen, die sonst nirgends reinpassen. :)
Antworten
Nachricht
Autor
Brigitta
Administrator
Administrator
Beiträge: 482
Registriert: 17.11.2005 16:55

Vortrag von Herrn Dr, Tomiak zum Thema Schmerzen

#1 Beitrag von Brigitta » 26.03.2008 17:01

Vortrag von Herrn Doktor Tomiak in Leipzig 2008:

Woher kommen diese Schmerzen, beim Sjoegrensyndrom?

Stichwortartig zusammengefasst von Brigitta Buchmann


Der Schmerz:

Woher kommt er?

Welche Bedeutung hat er?

Muss man ihn behandeln?

Wie können Schmerzauslöser sein?:

Mechanisch, Chemisch, Nervenschäden, (Polyneuropathie,) Funktionell.

Wie sind die Schmerzen beim Sjoegrensyndrom bedingt?:

Durch die Trockenheit von
Augen, Mund und Nase.

Entzündung = Schmerz

Muskel, Drüsenschwellungen
Infektionen, Rippenfellentzündungen, Gelenkschmerzen
Pilze, Nebenhöhlen, Blase

Problem:

--> Der Schmerz verändert die Lebensqualität:“ Es kommt zu Depressionen, zu
sozialer Vereinsamung, zu Schlafstörungen und Bewegungseinschränkungen.

........................................................ SCHMERZ

.....................VERMINDERTE...............................................................
.....................
LEISTUNGSFÄHIGKEIT..........................................SCHONUNG

.........................................................ABBAU DER MUSKELN

.........................................................KRAFTVERLUST
.........................................................--> VERMINDERUNG DER AUSDAUER







Folgerung:

Man sollte den Schmerz unbedingt bekämpfen:

Dadurch entsteht eine verbesserte Leistungsfähigkeit.
Durch gezieltes Training erfolgt ein Aufbau der Muskelmasse,
daraus resultiert ein wachsendes Selbstvertrauen.


Behandlungsmöglichkeiten:


Alternativmedizin

Chondroitinsulfat
Glucosamin
Enzyme
Homöopathie
Ayur verda
Schüssler Salz
TCM. inclusive Akupunktur

Mechanische Behandlung:


Bewegungstherapie, Krankengymnastik und allgemein Sport
Kälte- und Wärmetherapie
TENS und Massagen

Wichtig ist auch die Psyche !

--> Entspannungstraining
--> Stressbewältigung
--> Schmerzbewältigung
--> Psychotherapie

----> Alles was den Schmerz lindert ist erlaubt!

Tipps und Ratschläge von Doktor Tomiak:

Die Schmerzbehandlung ist schwierig.
Es braucht Geduld von Patienten und Therapeuten.

Bleiben Sie in Bewegung.
Nicht über, nicht unterfordern.

Nehmen Sie den Schmerz ernst.
Versuchen Sie den Schmerz auszubalancieren.

„Der Indianer kennt keinen Schmerz!“
Ab sofort werde ich deshalb nicht mehr nach diesem Moto leben und dafür die guten Ratschläge von Doktor Tomiak berücksichtigen.

Doch nun würde mich auch noch eure Meinung und eure Tipps interessieren !
Was macht ihr bei Schmerzen ? Habt ihr ein „Geheimrezept“ oder wie geht ihr damit um ?


Mit lieben Grüssen Brigitta

Antworten