Ohrenverknöcherung

In diesem Forum können medizinische Fragen gestellt werden, welche durch den Sjoegrenspezialisten Herr Prof. Dr. Stephan Gadola beantwortet werden. ACHTUNG: Bitte nehmt hier keinen Bezug zu allfälligen Praxisbesuchen bei Herrn Dr. Gadola.
Antworten
Nachricht
Autor
Maria
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 17
Registriert: 28.07.2007 19:59
Wohnort: Schweiz

Ohrenverknöcherung

#1 Beitrag von Maria » 06.08.2019 13:32

Sehr geehrter Hr. Prof. Dr. Gadula
Vor längerer Zeit haben Sie bei mir eine Ohrenmuschelverknöcherung festgestellt und haben mir geraten das
Calcium abzusetzen, vor einigen Tagen war ich noch bei Fr. Bucher wo mir Dr. Schüsseler Nr. 1 + 11 geraten wurde,
da die Nr. 1 Calcium ist möchte ich sie fragen ob ich diese nehmen könnte oder lieber weglassen sollte.
Ich danke ihnen im voraus für ihre Antwort und wünsche ihnen eine schöne Woche.

Herzlichen Gruss Maria Fasler

Stephan Gadola
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 286
Registriert: 14.11.2006 18:54
Wohnort: Southampton, UK

Re: Ohrenverknöcherung

#2 Beitrag von Stephan Gadola » 08.08.2019 22:06

Sehr geehrte Frau Fasler,
Die Dr Schuesseler Salze Nr1 +11 enthalten hochverdünnte, kleinste Mengen von Kieselerde (Nr 11) und Kalzium (als Calcium fluoratum). Die beiden Stoffe sind 1 Million bis 1 Billion mal verdünnt.
Bei solche kleinen Mengen sind keine Nebenwirkungen (ausser vielleicht auf das verwendete Verdünnungsmittel) zu erwarten.
Sie sollten natürlich weiterhin normale Mengen Calcium mit der Nahrung (Milchprodukte, Mineralwasser, gewisse Gemüse) aufnehmen, ca. 1 Gramm pro Tag. Mehr ist nicht nötig, und die minimale Menge welche im Schuesslersalz Nr 1 enthalten ist spielt hierfür keine relevante Rolle.

Ich hoffen Ihnen mit diesen Angaben geholfen zu haben.

Freundliche Gruesse

Prof.Dr.med. Stephan Gadola

Maria
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 17
Registriert: 28.07.2007 19:59
Wohnort: Schweiz

Re: Ohrenverknöcherung

#3 Beitrag von Maria » 09.08.2019 19:52

Sehr geehrter Dr. Gadola
Vielen Dank für ihre prombte Antwort.
Ich wünsche ihnen noch eine schöne Zeit.
Grüsse Maria Fasler

Antworten